Mobbing als mögliches Motiv 14-Jähriger ersticht Mitschüler in New York

Vor einer New Yorker Schule hat ein 14-Jähriger einen Gleichaltrigen erstochen - womöglich als Racheaktion für Mobbing unter Mitschülern. Zeugen geben an, das spätere Opfer habe dem mutmaßlichen Täter nach dem Unterricht aufgelauert.
rls/dpa