66 Festnahmen bei Neapel Witwe des Bosses führte Camorra-Clan

Ihnen wird Erpressung, Raub, Drogenhandel und unerlaubter Waffenbesitz vorgeworfen: Bei Razzien rund um Neapel wurden 66 mutmaßliche Mafiosi festgenommen. Darunter auch die Chefin eines berüchtigten Clans.


Neapel - Die blonde Patin Raffaella D'Alterio wurde im Morgengrauen in Handschellen abgeführt. Das sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Italienische Sondereinheiten haben bei Razzien rund um Neapel 66 mutmaßliche Mafiosi festgenommen - darunter auch D'Alterio, die als Chefin des berüchtigten Pianese-D'Alterio-Clans gilt.

Bei dem Einsatz beschlagnahmten die Ermittler Immobilien und Besitztümer der Verdächtigen, darunter Bars, Supermärkte, Häuser, Sportwagen und Bankkonten. Den im Hinterland und im Norden Neapels aktiven Mafiosi werden unter anderem Erpressung, Raub, Drogenhandel und unerlaubter Waffenbesitz vorgeworfen.

D'Alterio hatte den Ermittlern zufolge 2006 nach der Ermordung ihres Ehemanns die Führung des Mafia-Clans übernommen. Ihr wird vorgeworfen, gemeinsam mit ihren Handlangern gewalttätig gegen eine rivalisierende Mafia-Organisation vorgegangen zu sein, um die Oberhand im Geschäft mit Erpressung und Falschgeld zu behalten.

Die neapolitanische Camorra verdient jährlich Milliarden mit Drogenhandel, gefälschten Waren, im Baubereich und der Müllentsorgung. Die drei anderen Mafiagruppen Italiens sind die 'Ndrangheta in Kalabrien, die Cosa Nostra aus Sizilien und die Sacra Corona Unita aus Apulien

siu/AFP/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.