Köln 23-Jähriger fährt mit E-Scooter auf der Autobahn

In Nordrhein-Westfalen war ein Mann mit einem E-Scooter auf dem Standstreifen der Autobahn unterwegs. Offenbar hatte er sich von einem Navigationsgerät leiten lassen.

DPA

Die Kölner Polizei hat einen Mann gestoppt, der mit einem geliehenen E-Scooter auf dem Standstreifen der A57 unterwegs war. Er war laut Polizei in Richtung Kreuz Köln-Nord unterwegs, als ihn die Beamten aufgriffen.

Der 23-Jährige war offenbar den Weisungen seines Navigationsgeräts gefolgt. "Nach Zahlung eines Verwarngeldes durfte der junge Mann seine Fahrt abseits der Autobahn fortsetzen", teilte die Polizei mit.

Der junge Mann war nach den Angaben mit dem E-Tretroller gerade erst auf die A57 aufgefahren, als ein Verkehrsteilnehmer ihn sichtete und die Polizei alarmierte.

Mit E-Scootern darf man nur auf dem Radweg oder der Straße fahren. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit sind 20 Kilometer pro Stunde.

bbr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.