Affäre um Rolling-Stones-Karten Hamburger Politikerin soll 20.000 Euro zahlen

Die Hamburger Ex-Staatsrätin Elke Badde bestellte nach Ansicht des Gerichts zu Unrecht Rolling-Stones-Karten über einen Kollegen. Nun soll sie eine hohe Geldstrafe zahlen.
Elke Badde beim Prozessauftakt in Hamburg: Rolling-Stones-Karten über einen Kollegen bestellt

Elke Badde beim Prozessauftakt in Hamburg: Rolling-Stones-Karten über einen Kollegen bestellt

Foto: Axel Heimken/DPA
jpz/dpa