Tod von Rockerboss Mucuk Ermittler gehen von zwei Tätern aus

Den Gießener Hells-Angels-Boss trafen im Oktober 17 Schüsse aus kurzer Distanz. Inzwischen ist klar: Es wurde aus zwei Waffen gefeuert.
Aygün Mucuk (Februar 2016)

Aygün Mucuk (Februar 2016)

Foto: Boris Roessler/ dpa
wit/dpa