Urteil des Bundessozialgerichts Alkohol in der Schwangerschaft - Kind erhält keine Entschädigung

Eine schwerbehinderte Jugendliche wollte Opferentschädigung erhalten - weil ihre Mutter in der Schwangerschaft Alkohol getrunken hatte. Doch das Bundessozialgericht entschied gegen die junge Frau.
Bundessozialgericht in Kassel

Bundessozialgericht in Kassel

Foto: Uwe Zucchi/ dpa
lmd/dpa
Mehr lesen über