Nordrhein-Westfalen Mädchen kommt mit Pony in Supermarkt – und »Pferdeäpfel« landen neben der Obstwaage

Als sie fragte, ob das Pferd auch in den Laden dürfe, war es schon passiert: In einem Supermarkt im Kreis Olpe landeten Pferdeäpfel in der Obstabteilung.

In Nordrhein-Westfalen sind Polizisten zu einem kuriosen Einsatz ausgerückt: Ein Mädchen war mit seinem Pony in einen Supermarkt geritten, wo sich das Tier erleichterte.

Laut einer Mitteilung  kam das Mädchen am Mittwoch mit ihrem Tier in den Laden in Attendorn im Kreis Olpe. Die Kundin habe gefragt, ob es erlaubt sei, ein Pferd mitzubringen.

Die Eltern waren »überrascht«

Diesen kurzen Moment habe das Pony genutzt, um sich zu erleichtern. Es »äpfelte im Bereich der Waage in der Obst- und Gemüseabteilung«, schreibt die Polizei. Dabei sei das Pferd gegen eine Waage gestoßen und habe sie beschädigt.

Die Beamten nahmen die Personalien des Mädchens auf – und informierten dessen Eltern. Diese seien »überrascht« gewesen.

jpz
Mehr lesen über