Nach Corona-Ausbruch in Lokal Justiz ermittelt wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung

Mehr als 30 von 50 Gästen infizierten sich in einem Lokal in Ostfriesland mit Sars-CoV-2. Nun versucht die Polizei, den Abend zu rekonstruieren. Der Verdacht der fahrlässigen Tötung steht im Raum.
Im Mai stand ein Schild vor dem Restaurant, das auf Corona-Infektionen hinwies

Im Mai stand ein Schild vor dem Restaurant, das auf Corona-Infektionen hinwies

Foto: Lars-Josef Klemmer/ dpa
sen/dpa
Mehr lesen über