Kriminalität Babyleiche im Münsterland entdeckt

Einen traurigen Fund machten Spaziergänger am Samstag in Buldern nahe Dülmen: In einem abgelegten Müllsack entdeckten sie eine Babyleiche. Die Mordkommission ermittelt.

Polizeieinsatz (Symbolbild)
DPA

Polizeieinsatz (Symbolbild)


In einem Park in der Nähe von Dülmen (Coesfeld) ist ein toter Säugling gefunden worden. Passanten entdeckten die Leiche am Samstagnachmittag in einem Müllsack im Ortsteil Buldern, wie die Polizei mitteilte.

Angaben zu Alter, Geschlecht und Todeszeitpunkt konnten zunächst nicht gemacht werden. "Erst eine Obduktion wird uns darüber Klarheit geben", erklärte der zuständige Oberstaatsanwalt laut Mitteilung. Vorsorglich ermittelt eine Mordkommission.

Wie die "Dülmener Zeitung" berichtet, hatte ein Spezialist aus Münster zunächst Zweifel daran geäußert, dass es sich um einen menschlichen Leichnam handelt. Der Verwesungsprozess der Babyleiche war offenbar schon weit fortgeschritten. Ein Rechtsmediziner bestätigte aber inzwischen, dass es sich um eine Babyleiche handelt.

mhe/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.