Zugunglück von Bad Aibling Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft für Fahrdienstleiter

Der diensthabende Fahrdienstleiter beim Zugunglück von Bad Aibling soll mehrere entscheidende Fehler gemacht haben. Die Staatsanwaltschaft hat nun eine mehrjährige Haftstrafe für den Mann gefordert.
Fahrdienstleiter Michael P. mit seinem Anwalt Thilo Pfordte

Fahrdienstleiter Michael P. mit seinem Anwalt Thilo Pfordte

Foto: Sven Hoppe/ dpa
Zugunglück: Der Unfall bei Bad Aibling
Foto: Amelie Sachs/ dpa
Fotostrecke

Zugunglück: Der Unfall bei Bad Aibling

mxw/dpa