Tödlicher Sprung in Freibad Betreiber erhält Bewährungsstrafe

Nach einem tödlichen Unfall in einem Freibad ist der Betreiber zu einer elfmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Das Gericht in Heilbronn ging damit über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus.

Sprungturm in Bad-Wimpfen
DPA

Sprungturm in Bad-Wimpfen


Der Ex-Bademeister sowie der Betreiber eines Freibades in Baden-Württemberg sind nach dem Tod eines Schwimmers schuldig gesprochen worden. Das berichten übereinstimmend der SWR und die "Heilbronner Stimme".

Der Betreiber erhielt demnach wegen fahrlässiger Tötung eine Bewährungsstrafe von elf Monaten und muss 4000 Euro an die Hinterbliebenen zahlen. Der frühere Bademeister wurde den Berichten zufolge zu einer Geldzahlung von 3600 Euro verurteilt. Laut SWR ging das Gericht mit seinen Strafen leicht über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus.

Im Prozess war beiden vorgeworfen worden, die Badegäste am Sprungturm nicht ausreichend beaufsichtigt zu haben. Bei dem Unfall im Sommer 2015 war ein Badegast kopfüber aus großer Höhe vom Turm gesprungen und beim Aufprall im Wasser mit einem 35 Jahre alten Vater zusammengestoßen. Die Richterin sprach laut "Heilbronner Stimme" von einem "schrecklichen" Unfall. Eine "engmaschigere Überwachung des Sprungbetriebs" wäre nötig gewesen.

Der getroffene Vater war kurz vor der Kollision von der Fünf-Meter-Plattform gesprungen und tauchte gerade auf. Die Hirnverletzungen des Familienvaters waren so schwer, dass er einen Tag später starb. Seine 37-jährige Witwe war im Verfahren eine von vier Nebenklägern.

Der Turm hat die Besonderheit, dass die insgesamt vier Sprungplattformen übereinander und nicht wie üblich leicht versetzt angeordnet sind. Wie die "Heilbronner Stimme" unter Berufung auf die Richterin berichtet, habe es aber eine Dienstanweisung der Stadtverwaltung aus dem Jahr 1998 gegeben, wonach nur einzelne Personen von einer Plattform springen dürften. Dies habe der Betreiber demnach auch gewusst.

apr

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.