Bayern Prügelei auf Hochzeitsfeier - Paar spricht von Scheidung

In Bayern endete eine Trauung mit einem bösen Streit. Die Polizei musste die Frischvermählten mehrmals trennen, die beiden sollen sogar ihre Ringe abgenommen haben.

picture alliance/ DPA

Polizisten aus der schwäbischen Gemeinde Balzhausen sind zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausgerückt: Auf einer Hochzeitsfeier eskalierte ein Streit, an dem auch das Brautpaar beteiligt war, wie die Beamten mitteilten. Die beiden hätten schon von Scheidung gesprochen.

Demnach kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden zu einer "körperlichen Auseinandersetzung", der Bräutigam soll mitgemischt haben. Die "Augsburger Allgemeine" berichtet, ein Gast habe sich beim Bräutigam über die hohen Übernachtungskosten beschwert und ihn aufgefordert, ein Taxi zu bezahlen. Der Frischvermählte sei daraufhin handgreiflich geworden.

Das wiederum habe die Braut auf den Plan gerufen, die ihren Mann ermahnt habe, den Gast nicht so zu behandeln. Das Paar habe sich gestritten, sich gegenseitig die Scheidung angedroht und die Ringe in den hinteren Teil des Raumes geworfen, heißt es in dem Zeitungsbericht.

Die Polizeibeamten trennten das Paar nach eigenen Angaben mehrfach. Die beiden seien nach der Auseinandersetzung erst einmal getrennter Wege gegangen.

jpz

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.