Nach Angriff mit Baseballschläger Polizisten schießen Mann an

In Nordrhein-Westfalen haben Polizeibeamte auf einen Mann geschossen, der sie zuvor mit einem Baseballschläger angegriffen hatte. Der Angreifer ist möglicherweise psychisch krank.


In Euskirchen bei Bonn haben Polizeibeamte am Freitagabend einen 41-jähriger Mann angeschossen. Der Mann sei an Armen und Beinen getroffen worden, schwebe aber nicht ins Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Er soll die Beamten mit einem Baseballschläger attackiert haben.

Bei dem Verletzten handelt es sich den Angaben zufolge um einen als gewalttätig bekannten Mann. Er soll selbst die Polizei alarmiert und gedroht haben, einer Bekannten etwas anzutun. Mehrere Beamten fuhren daraufhin zur Wohnung der Frau.

Ein Streifenwagen stoppte den Anrufer in seinem Auto. Der 41-Jährige sei sofort aus dem Wagen gesprungen und mit einem Baseballschläger auf die Polizisten losgegangen. Er habe auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe des Polizeiautos eingeschlagen.

Die Beamten hätten sich in den Streifenwagen zurückgezogen und zwei Warnschüsse abgegeben, der Angreifer habe aber weitergemacht. Kurz darauf sei Verstärkung eingetroffen, drei Polizisten hätten schließlich Schüsse auf den Mann abgegeben.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, zwei Begleiter des Mannes im Alter von 22 und 72 Jahren wurden vorläufig festgenommen, nach Feststellung der Personalien aber wieder freigelassen.

Polizei und Staatsanwaltschaft in Bonn haben die Ermittlungen übernommen. Gegen den 41-Jährigen soll ein Unterbringungshaftbefehl beantragt werden, da es Hinweise auf eine psychische Erkrankung gebe.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.