Wallenfels Polizei findet achte Babyleiche in Oberfranken

Ein Notarzt fand sieben Babyleichen in einer Wohnung im oberfränkischen Wallenfels, nun haben Ermittler die Leiche eines achten Babys entdeckt. Die Polizei fahndet weiter nach einer 45-jährigen Frau.

Haus in Wallenfels: Ermittler entdeckten dort mindestens acht tote Säuglinge
DPA

Haus in Wallenfels: Ermittler entdeckten dort mindestens acht tote Säuglinge


Polizisten haben im nordbayerischen Wallenfels eine achte Babyleiche gefunden. Die Überreste wurden in den Zimmern der Wohnung gefunden, in der zuvor bereits sieben tote Säuglinge entdeckt worden waren. Das teilte eine Polizeisprecherin in Bayreuth mit. Die Leichen waren in Handtücher und Plastiktüten gewickelt.

Die Leichen sind "in einem schlechten Zustand", wie eine Polizeisprecherin sagte. Rechtsmediziner begannen am Freitag mit der Obduktion. Wie die Säuglinge zu Tode kamen, blieb zunächst noch unklar.

Die Leichen seien in der Wohnung einer 45 Jahre alten Frau gefunden worden. Nach ihr suchte die Polizei auch am Freitagnachmittag noch. Ob sie als dringend tatverdächtig gilt, wollte die Sprecherin nicht sagen. Die Gesuchte gilt als mögliche Mutter der Kinder.

Die toten Babys waren bei einem Notarzteinsatz in dem Haus gefunden worden. Der Notarzt war nach Polizeiangaben explizit wegen der Babyleichen und nicht wegen eines anderen Notfalls gerufen worden. Eine Anwohnerin hatte ihn demnach alarmiert.

Die Untersuchungen der Rechtsmediziner sollen bis Anfang nächster Woche Aufschluss darüber geben, wie lange die Kinder bereits tot sind, welches Geschlecht sie haben und woran sie gestorben sind.

Video: Bilder vom Fundort in Wallenfels

apr/wit/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.