Bayern Türkischer Gastwirt soll 15-jährige Tochter erstochen haben

Bluttat im unterfränkischen Schweinfurt: Ein 45-jähriger Gastwirt soll hier seine eigene Tochter mit einem Messer angegriffen und so schwer verletzt haben, dass sie verblutete. Der Mann wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen.


Schweinfurt - Am frühen Mittwochmorgen soll der 45-jährige Gastwirt seine Tochter in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt mit einem Messer so schwer verletzt haben, dass sie noch am Tatort verblutete. Der Polizei zufolge ging bei der unterfränkischen Einsatzzentrale in Würzburg gegen 3.30 Uhr ein Notruf ein.

Nach der Tat war der Vater des Mädchens zunächst flüchtig, konnte aber wenige Minuten später von einer Polizeistreife im Stadtgebiet gefasst werden. Er befindet sich zurzeit in Polizeigewahrsam.

Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehl beantragt. Das Motiv und der Tathergang der Bluttat sind bisher unklar. Nähere Einzelheiten teilte die Polizei unter Hinweis auf die noch laufenden Ermittlungen zunächst nicht mit.

ala/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.