Bei Tempo 120 auf der Autobahn Häftling lässt sich aus Auto fallen - tot

Ein 33-jähriger Häftling hat sich in Bayern in voller Fahrt aus dem Auto eines Sozialarbeiters auf die Autobahn fallen lassen. Dort wurde er von mehreren Fahrzeugen überrollt und starb. Der Mann hatte nur noch wenige Tage abzusitzen.


Lauf - Zu Weihnachten sollte der 33-jährige aus der Haft in der Justizvollzugsanstalt Bayreuth entlassen werden. Die heutige Fahrt mit einem Sozialarbeiter auf der A9 Richtung München machte er jedoch vorzeitig zur seiner letzten Reise.

Auf dem Beifahrersitz öffnete der Mann bei Tempo 120 die Tür und ließ sich nach draußen fallen. Mehrere Fahrzeuge hätten ihn daraufhin überrollt, heißt es im Polizeibericht. Sechs Fahrzeuge seien verwickelt gewesen. Der Vorfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Lauf/Hersbruck. Die Autobahn war in Richtung München für eineinhalb Stunden gesperrt.

reh



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.