13-Jähriger in Berlin erstochen Angeklagter weist Vorwurf der Tötungsabsicht zurück

Ein 41-Jähriger soll einen Teenager im Berliner Monbijoupark erstochen haben. Zum Prozessbeginn sagt der Mann, er habe sich von dem Jungen und seinen Begleitern bedroht gefühlt.
Polizei im Monbijoupark (Archivbild)

Polizei im Monbijoupark (Archivbild)

Foto: Paul Zinken / dpa
ptz/dpa/AFP