Berlin Jüdischer Mann offenbar von drei Männern attackiert

In Berlin ist ein 23-Jähriger laut Polizei Opfer eines antisemitischen Angriffs geworden. Mehrere Verdächtige sollen ihn angepöbelt haben - einer schlug offenbar zu.


Der Staatsschutz ermittelt nach einem offenbar antisemitischen Angriff gegen drei Unbekannte. Sie sollen laut einer Polizeimeldung einen Mann in Berlin belästigt haben, einer von ihnen soll den 23-Jährigen geschlagen haben.

Tatort war laut der Anzeige des mutmaßlichen Opfers ein Park in Steglitz. Der Mann sei dort am Dienstag um 21 Uhr unterwegs gewesen. Er sei dort einer zehnköpfigen Gruppe über den Weg gelaufen.

Drei Personen sollen den Mann belästigt haben. Einer habe den 23-Jährigen nach seiner Religion gefragt. Als der Mann sagte, er sei Jude, soll er geschlagen worden sein. Der Mann erlitt laut Meldung ein Hämatom am Auge.

jpz/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.