Flüchtiger Radfahrer Tödlicher Schuss in Berlin - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Der Täter kam offenbar auf dem Fahrrad: Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann in Berlin hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

Beamte der Spurensicherungam Tatort in Berlin: Bei dem Opfer handelt es sich nach Medienberichten um einen islamistischen Gefährder
Christoph Soeder/dpa

Beamte der Spurensicherungam Tatort in Berlin: Bei dem Opfer handelt es sich nach Medienberichten um einen islamistischen Gefährder


Die Polizei hat nach dem tödlichen Angriff in Moabit einen Verdächtigen festgenommen. Das teilte die Staatsanwaltschaft auf Twitter mit. Zur Identität der Person machten die Ermittler keine Angaben.

Ein Fahrradfahrer hatte zuvor nach Angaben von Zeugen auf offener Straße auf einen Mann geschossen. Zu der tödlichen Attacke soll es am Freitag gegen 12 Uhr im Park Kleiner Tiergarten in Berlin-Moabit gekommen sein. Passanten hatten die Einsatzkräfte alarmiert. Das Opfer sei noch an Ort und Stelle seinen Verletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher. Der mutmaßliche Täter sei nach der Tat im Stadtteil Moabit geflüchtet - und habe das Fahrrad in die Spree geworfen.

Oberstaatsanwaltschaft Ralph Knispel sagte, die Identität des Toten sei unklar. Der "Tagesspiegel" berichtet, bei dem Toten handle es sich um einen Islamisten aus Tschetschenien; die "B.Z." bezeichnet ihn als "islamistischen Gefährder". Diese Angaben wurden von den Ermittlern bisher nicht bestätigt.

Allerdings werden nach ersten Erkenntnissen nicht politische oder religiöse Motive hinter der blutigen Tat vermutet, wie der "Tagesspiegel" berichtet. Hintergrund der Tat sollen geschäftliche Auseinandersetzungen sein.

Noch am Freitag soll vor Ort eine erste Leichenschau erfolgen. Danach soll die Todesursache zweifelsfrei festgestellt werden. Die Polizei ist mit zahlreichen Kräften vor Ort. Ein Hubschrauber, Taucher und die Wasserschutzpolizei sind im Einsatz.

jpz

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.