Haftbefehl erlassen Berliner Polizist soll Frau vergewaltigt haben

Ein 45-Jähriger aus Berlin soll eine Frau in einem Auto festgehalten und misshandelt haben. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.


Ein Polizist aus Berlin soll eine 24-Jährige vergewaltigt und mit den Fäusten geschlagen haben. Der 45-Jährige sei am Donnerstag verhaftet worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Es bestehe Flucht- und Verdunklungsgefahr.

Der Beamte sei dringend verdächtig, in der Nacht des 14. Dezember in Berlin-Schöneberg die Frau in einem Auto festgehalten und misshandelt zu haben. Gegen ihn werde auch wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt.

Mit der 24-Jährigen soll er zunächst bezahlten Geschlechtsverkehr vereinbart haben. Um nicht vereinbarte Sexualpraktiken durchzusetzen, habe er die Frau dann vergewaltigt, hieß es in der Mitteilung.

bbr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.