Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt Raser überholt Polizei mit Tempo 165

Zulässige Höchstgeschwindigkeit? 80 Kilometer pro Stunde. Dann mit Tempo 165 einen Streifenwagen überholen? Keine gute Idee, wie ein junger Mann auf der A100 in Berlin erfahren hat.
A100 in Berlin (Aufnahme mit Langzeitbelichtung)

A100 in Berlin (Aufnahme mit Langzeitbelichtung)

Foto: Christoph Soeder / dpa

Mit 165 Kilometern pro Stunde hat ein 21-Jähriger auf der A100 in Berlin eine Streife der Autobahnpolizei überholt. Erlaubt war Tempo 80 – der Autofahrer war also mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

Der Mann sei in der Nacht zum Montag über die nasse Autobahn gerast und habe andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, teilte die Polizei am Montagabend per Twitter mit. Ihr Fazit: »Fahrt beendet & Auto beschlagnahmt«.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Den jungen Mann dürfte eine Geldbuße von mindestens 700 Euro erwarten, zudem zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

wit/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.