Berlin Verdächtiger Gegenstand vor russischer Botschaft gefunden

Ein vor der russischen Botschaft abgestellter Pkw hat einen Polizeieinsatz am Brandenburger Tor ausgelöst. Die Umgebung wurde abgeriegelt, der S-Bahnhof gesperrt.

Vor der russischen Botschaft in Berlin ist in einem Auto ein verdächtiger Gegenstand gefunden worden. Der Bereich sei gesperrt worden, sagte ein Polizeisprecher. Dabei handle es sich um einen Teil der Straße Unter den Linden und die S-Bahnstation Brandenburger Tor.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zunächst sei am Abend eine von der Polizei gesuchte Person festgenommen worden. Im Auto dieser Person sei dann der verdächtige Gegenstand entdeckt worden.

Entschärfer seien am Ort, um den Gegenstand zu untersuchen. Warum die Person festgenommen wurde, gab der Polizeisprecher nicht bekannt.

kko/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.