Berliner Schütze Mehmet Y. Verfahren wegen Todesdrohungen verzögerte sich

Der mutmaßliche Todesschütze von Berlin-Wedding war Ermittlern als Gewalttäter bekannt. Doch ein Verfahren gegen ihn zog sich hin - auch, weil Unterlagen ins Türkische übersetzt werden mussten. Hätte der jetzt Festgenommene längst im Gefängnis sitzen können?
Von Sven Becker und Simon Book
Tatort in Berlin-Wedding: Zwei Frauen mitten im Wohngebiet erschossen

Tatort in Berlin-Wedding: Zwei Frauen mitten im Wohngebiet erschossen

Britta Pedersen/ dpa
Mit Material der dpa