Ein Kreuz steht an der Stelle, an der Niklas P. attackiert wurde (Archivbild)
DPA

Ein Kreuz steht an der Stelle, an der Niklas P. attackiert wurde (Archivbild)