Großfahndung Häftling flüchtet aus Gefängnis in Bochum

Er überwand eine fünf Meter hohe Mauer und verschwand zu Fuß: Die Bochumer Polizei sucht mit großem Aufwand nach einem geflohenen Häftling. Der verurteilte Straftäter hat noch zwei Jahre Haft vor sich.

Gefängnis in Bochum: Flucht über die Mauer
TeleNewsNetwork/DPA

Gefängnis in Bochum: Flucht über die Mauer


Mit einem Hubschrauber und Spürhunden fahnden Bochumer Beamte nach einem 42-Jährigen, dem die Flucht aus dem Gefängnis gelang. Der Mann war laut einer Polizeimeldung unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden - seine Haftstrafe dauere noch bis 2021.

Der Mann verschwand demnach am Donnerstagabend. Er habe eine fünf Meter hohe Mauer überwunden und sei dann zu Fuß geflüchtet. Genauere Angaben zu seiner Flucht machte die Polizei nicht.

Fahndungsfoto der Polizei
Polizei Bochum

Fahndungsfoto der Polizei

Die Beamten fahnden öffentlich nach dem Mann. Er ist demnach 1,75 Meter groß, schlank und drahtig, hat braune Augen und braune, schulterlange Haare. Der Mann ist laut Polizei serbischer Staatsbürger.

jpz/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.