Gefängnisausbruch in Bochum Häftling nutzte Sportgeräte zur Flucht

Eine Steighilfe aus Sportgeräten: Um die fünf Meter hohe Bochumer Gefängnismauer zu überwinden, kam dem flüchtigen Häftling offenbar sein Job hinter Gittern zugute: Er war Sportwart in der Turnhalle.
Die Mauer der JVA Bochum ist fünf Meter hoch - der Häftling überwand sie wohl mithilfe von Sportgeräten

Die Mauer der JVA Bochum ist fünf Meter hoch - der Häftling überwand sie wohl mithilfe von Sportgeräten

Foto: Stephan Schütze/ DPA
muk/dpa