Prügelattacke in Bad Godesberg Niklas P. starb durch Schlag und Tritt gegen Kopf

Gegen den mutmaßlichen Haupttäter im Fall Niklas P. soll Haftbefehl wegen Totschlags erlassen werden. Er habe den 17-Jährigen bei einer Attacke tödlich verletzt, heißt es vom Oberstaatsanwalt.


Der in Bonn zu Tode geprügelte Niklas P. ist durch einen harten Schlag gegen die Schläfe und einen anschließenden Tritt gegen den Kopf ums Leben gekommen. Er sei erst getreten worden, als er bereits leblos am Boden gelegen habe, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender. Der 17-Jährige war in der vergangenen Woche im Krankenhaus gestorben.

Gegen einen der mutmaßlichen Schläger soll Haftbefehl wegen Totschlags erlassen werden. Der 20-Jährige sei bereits wegen anderer Gewalttaten bekannt. "Er hat jegliche Tatbeteiligung bestritten, hat sich allerdings bei seinen Vernehmungen bereits in Widersprüche verwickelt", sagte Faßbender.

Zwei weitere festgenommene Männer seien inzwischen wieder auf freiem Fuß, weil sich ein Verdacht gegen sie nicht erhärtet habe. Nach wie vor seien zwei mutmaßliche Täter flüchtig.

Vor etwa zwei Wochen war Niklas P. von einer Gruppe junger Männer im Stadtteil Bad Godesberg attackiert worden - nach einem Konzertbesuch auf dem Weg zum Bahnhof. Auch seine Begleiter wurden dabei verletzt. Das Schläger-Trio konnte zunächst fliehen, der mutmaßliche Haupttäter wurde am Dienstag festgenommen. Niklas P. soll am Samstag in Bad Godesberg beerdigt werden.

lba/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.