Brandenburg Flucht vor Polizei - Autofahrer verletzt mehrere Menschen

Vor einer Kontrolle der Polizei ist in Brandenburg ein Mann mit seinem Wagen auf die Autobahn geflohen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt - darunter zwei Polizisten. Im Auto fanden die Beamten Drogen.


Auf der Flucht vor der Polizei hat ein Autofahrer in Brandenburg mehrere Menschen verletzt. Er kollidierte laut Polizei mit zwei Streifenwagen. Beamte wollten nach eigenen Angaben das Fahrzeug in Berlin kontrollieren. Daraufhin flüchteten der Fahrer und seine beiden Mitinsassen auf die A12 Richtung Polen.

An der Anschlussstelle Storkow fuhr das Auto auf einen Wagen der Polizei auf, der die Flüchtenden dort erwartet hatte. Dabei wurden zwei in dem Fahrzeug sitzende Polizisten leicht verletzt. Anschließend stieß das Fluchtauto mit einem weiteren Streifenwagen zusammen. Die beiden Polizisten und auch die drei Insassen des Fluchtautos wurden verletzt.

Als die Polizei die drei Personen festnehmen wollte, leisteten der 34-jährige Fahrer, sein 27-Jähriger Mitfahrer und eine 32 Jahre alte Insassin Widerstand. Dabei wurde ein weiterer Polizist verletzt. Im Fluchtauto fanden die Beamten Drogen und diverses Einbruchswerkzeug.

bam/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.