Bremen Altenpflegerin klaut 100.000-Euro-Gemälde

Die Bremer Polizei ermittelt gegen eine Altenpflegerin wegen Diebstahls: Die Frau soll aus der Wohnung einer 85-Jährigen ein wertvolles Gemälde der Expressionistin Paula Modersohn-Becker entwendet haben.


Bremen - Eine Altenpflegerin hat laut Polizei zugegeben, aus der Wohnung einer 85-Jährigen in Bremen ein Gemälde von Paula Modersohn-Becker gestohlen zu haben. Das Kunstwerk sei mehr als 100.000 Euro wert, sagte eine Polizeisprecherin. Zudem entwendete die 61-jährige Pflegerin den Ermittlern zufolge noch zwei weitere Gemälde aus der Wohnung und verkaufte sie an einen Kunsthändler.

Paula Modersohn-Becker (1876-1907) ist eine bedeutende Vertreterin des frühen Expressionismus. Die Polizei konnte das Original von Modersohn-Becker und ein anderes Bild inzwischen in Hannover und im Ostseebad Kühlungsborn sicherstellen. Das dritte Werk wird noch vermisst.

Die Polizei ermittelt gegen die Altenpflegerin wegen Diebstahls. Ihr droht jetzt ein Prozess. Laut Ermittlern überführten Bilder einer Überwachungskamera die Frau als Täterin.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.