Explosion in Bremen Auto durch Sprengsatz beschädigt

Bei einem mutmaßlichen Anschlag ist in Bremen ein Auto durch eine Explosion beschädigt worden. Ein Sprengsatz war in der Nacht an dem Fahrzeug detoniert.

In Bremen ist in der Nacht ein geparktes Auto durch einen Sprengsatz beschädigt worden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Anwohner hatten demnach gegen 1.30 Uhr eine laute Explosion gehört und den Notruf gewählt.

Als die Beamten eintrafen, entdeckten sie den demolierten Wagen. Die Hintergründe des mutmaßlichen Anschlags sind unklar. Noch in der Nacht sicherten Beamte Spuren am Tatort, die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Beamten baten mögliche Zeugen, ihre Beobachtungen zu melden.

Der Sprengsatz war laut Polizei an einem Wagen detoniert, der in einer Straße im Stadtteil Bremen-Vahr stand. Das Viertel galt zeitweise als sozialer Brennpunkt. Mit seinem Roman "Neue Vahr Süd" machte der Autor Sven Regener den Stadtteil über Bremen hinaus bekannt.

wit/dpa/AFP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.