100-Euro-Blüten Polizei in Bulgarien hebt Fälscherwerkstatt aus

24.000 Euro in falschen 100-Euro-Scheinen und Rohlinge für Banknoten im Wert von einer halben Million: Die Polizei in Bulgarien hat eine Druckerei aufgespürt, die in großem Stil Blüten hergestellt hat.


Fahnder haben eine illegale Druckerei für gefälschte 100-Euro-Banknoten in Bulgarien ausgehoben. Die Polizei konfiszierte fertiggestellte, gefälschte 100-Euro-Scheine im Wert von 24.000 Euro in einem Werk in dem nordbulgarischen Dorf Deljanowzi. Außerdem wurden Produktionsmittel für gefälschte Euro-Banknoten im Gesamtwert über 500.000 Euro sichergestellt.

Wie das bulgarische Innenministerium am Freitag weiter mitteilte, wurden in zwei weiteren Orte Druckmaschinen und Chemikalien zur Herstellung von Falschgeld sowie gefälschte Personalpapiere entdeckt.

Während der Polizeiaktion wurden drei Bulgaren festgenommen. Einer von ihnen wurde nach einem Bericht des Fernsehsenders bTV international gesucht. Wie die Internetausgabe der Zeitung "Sega" berichtete, sollten in Bulgarien hergestellte, gefälschte Euro-Scheine nach Interpol -Informationen in Spanien in Umlauf gebracht werden.

sun/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.