Angriff in Hinterhof 20-Jähriger soll zwei Menschen in Chemnitz getötet haben

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar: In Chemnitz sind zwei Schwerverletzte in einem Hinterhof entdeckt worden, später starben sie. Ein junger Mann sitzt in Untersuchungshaft.
Foto:

Carsten Rehder/ DPA

Ein 20-Jähriger soll in Chemnitz zwei Menschen in einem Hinterhof getötet haben. Der Mann befinde sich in Untersuchungshaft, teilte die Polizei  in der sächsischen Stadt mit. Er soll einen Mann und eine Frau angegriffen und getötet haben.

In der Nacht zum Samstag waren die beiden schwer verletzten Menschen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in Chemnitz gefunden worden. Die 46-jährige Frau erlag noch in der Nacht im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Wie die Beamten mitteilten, starb auch der 34-jährige Mann inzwischen. Die Auffindesituation der beiden Leichen ließ die Polizei auf einen gewaltsamen Tod schließen. Motive und Hintergründe der Tat sind bislang unklar.

lmd/AFP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.