Nach Attacke auf Libyer in Rollstuhl 22-Jähriger soll in Chemnitz weitere Tat verübt haben

In Chemnitz soll ein Mann einen Rollstuhlfahrer aus Libyen angegriffen und verletzt haben. Nun wird dem mutmaßlich rechtsradikalen Tatverdächtigen eine weitere Attacke zur Last gelegt.
Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens (Symbolbild)

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens (Symbolbild)

Foto: Jens Wolf/dpa
bam/AFP
Mehr lesen über
Verwandte Artikel