Rechtsextremistische Gruppe "Pro Chemnitz" wird vom Verfassungsschutz beobachtet

"Pro Chemnitz" verbreitete nach dem Tod eines 35-Jährigen in Chemnitz "erkennbar rechtsextremistische Inhalte" - so sieht es der sächsische Verfassungsschutz. Man werde die Gruppe im Auge behalten.
Polizisten sichern eine Demonstration von "Pro Chemnitz" (Archiv)

Polizisten sichern eine Demonstration von "Pro Chemnitz" (Archiv)

Foto: DPA
bbr/dpa/AFP