Drei Festnahmen in den USA Schwangere ermordet und Baby aus dem Bauch geschnitten

Um an ein Kind zu kommen, soll eine Familie eine 19-jährige Hochschwangere in Chicago in eine Falle gelockt und ermordet haben. Ermittler haben mehrere Verdächtige gefasst, das Baby kam ins Krankenhaus.

Ein Polizist sichert den Tatort
Terrence Antonio James/Chicago Tribune via AP

Ein Polizist sichert den Tatort


Die 19-Jährige soll mit einem perfiden Trick angelockt worden sein: Die Polizei in Chicago hat wegen Mordes an einer Schwangeren drei Verdächtige festgenommen, darunter eine Mutter und ihre 24-jährige Tochter sowie den Freund der Mutter. Die beiden Frauen sollen die hochschwangere Frau ermordet und ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten haben, wie mehrere US-Medien berichten. Dem 40-jährigen Lebensgefährten der 46-jährigen Mutter wird vorgeworfen, den Mord vertuscht zu haben.

Die Verdächtigen hätten die kurz vor der Geburt stehende Teenagerin unter dem Vorwand in das Haus einer Bekannten gelockt, sich dort kostenlose Babysachen abholen zu können, berichtete unter anderem die "Chicago Tribune" unter Berufung auf Ermittler.

Leiche der Mutter in Müllcontainer entsorgt

Noch am selben Tag habe die ältere Frau einen Krankenwagen gerufen und das Baby, das Atemschwierigkeiten hatte, als eigenes Neugeborenes ausgegeben. Der Säugling wurde ins Krankenhaus gebracht und soll in Lebensgefahr schweben. Die Polizei äußerte sich nicht zum Zustand des Babys.

Chicagos Polizeichef Eddie Johnson sprach bei einer Pressekonferenz von einem "abscheulichen und völlig verstörenden" Verbrechen. Er könne sich nicht ansatzweise vorstellen, "was diese Familie gerade durchmacht", sagte Johnson über die Familie des Opfers. "Sie sollten die Geburt eines Babys feiern. Stattdessen betrauern sie den Verlust der Mutter und vielleicht auch des kleinen Kindes."

Die Tat ereignete sich bereits im April. Die Polizei kam den Tätern erst vor wenigen Tagen auf die Spur, als sie Hinweise auf Facebook-Einträge erhielt, aus denen der geplante Verkauf von Baby-Sachen ersichtlich wurde. Die Teenagerin hatte den Berichten zufolge per Facebook Kontakt mit der 46-Jährigen wegen der Babysachen.

Ein DNA-Abgleich führte schließlich zur Aufklärung. Die Leiche der jungen Frau sei schließlich in einem Müllcontainer auf dem Grundstück des Trios entdeckt worden.

apr/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.