Aggressiver US-Sänger Gericht schickt Chris Brown in Entzugstherapie

Chris Brown hat schon wieder Ärger: Ein Gericht in Los Angeles verurteilte den für seine Gewaltausbrüche berüchtigten US-Sänger zu einer dreimonatigen Entzugstherapie. Dabei war der 24-Jährige gerade erst aus einer Rehabilitationsklinik geflogen.

AP

Los Angeles - US-Sänger Chris Brown muss auf Anordnung eines kalifornischen Gerichts weitere drei Monate in einer Reha-Einrichtung verbringen. Ein Richter in Los Angeles ordnete an, dass sich der 24-Jährige 90 Tage lang einem Programm zum Drogenentzug und zum Abbau von Aggressionen unterziehen muss. Außerdem erhielt Brown die Auflage, wöchentlich 24 Stunden gemeinnützige Arbeit zu leisten.

Der für seine Wutausbrüche bekannte Musiker muss die neue Behandlung innerhalb einer früheren Bewährungsstrafe absolvieren. Brown hatte 2009 kurz vor der Grammy-Verleihung seine damalige Freundin Rihanna verprügelt, so dass sie ihren Auftritt bei der Gala absagen musste. Daraufhin wurde er zu einer Bewährungsstrafe und zu gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Bis August 2014 muss er sich noch an Auflagen halten.

In den vergangenen Monaten sorgte Brown wiederholt für negative Schlagzeilen. Im August verurteilte ihn ein Gericht wegen eines Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen zu 1000 Stunden gemeinnütziger Arbeit, weil er im Mai mit seinem Geländewagen auf den Mercedes einer Frau aufgefahren und nach dem Unfall aggressiv geworden war.

Im Oktober soll er sich mit einem Mann vor einem Hotel in Washington handgreiflich gestritten haben. Brown wies die Prügelvorwürfe zurück, muss aber auch in diesem Fall von möglicher Körperverletzung wieder vor Gericht erscheinen. Nach dem Vorfall suchte Brown freiwillig eine Therapieeinrichtung auf.

Nur knapp zwei Wochen später wurde er jedoch wieder aus der Klinik hinausgeworfen. Wie die "Los Angeles Times" unter Berufung auf einen Bewährungshelfer berichtete, hatte Brown eine Scheibe des Wagens seiner Mutter mit einem Stein zertrümmert.

wit/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.