Christina Grimmie "The Voice"-Sängerin bei Autogrammstunde erschossen

Sie gab ein Konzert, kurz darauf war sie tot. Die amerikanische "The Voice"-Sängerin Christina Grimmie wurde bei einer Autogrammstunde erschossen. Sie wurde nur 22 Jahre alt.

Robb D. Cohen/Invision/AP

Christina Grimmie unterzeichnete Autogramme nach einem Konzert in Florida, als ein Mann mit einer Pistole auf sie schoss. Wenig später erlag die "The Voice"-Sängerin ihren Verletzungen. Der Schütze tötete sich nach der Tat am Freitagabend selbst, teilte die Polizei mit.

Grimmies Pressesprecher hat den Tod der 22-Jährigen ebenfalls bestätigt. Die Polizei von Orlando informierte auf Twitter über den Vorfall. "Mit großem Bedauern bestätigen wir, dass Christina Grimmie an ihren Verletzungen gestorben ist."

Nach Polizeiangaben war Grimmie am Freitagabend mit der Band "Before You Exit" im "The Plaza" in Orlando aufgetreten. Gegen 22.00 Uhr sei das Konzert vorbei gewesen. Der Schuss fiel während Grimmie im Anschluss an einem Merchandise-Stand Autogramme an ihre Fans verteilte.

Der Bruder der Sängerin habe den Täter unmittelbar nach dem Vorfall angegangen, woraufhin sich der Mann selbst erschoss, so die Polizei weiter. Die Identität des Schützen ist bislang unklar, genauso wie sein Tatmotiv. Noch werde der Fall untersucht, teilte die Polizei mit, der Bruder der Sängerin habe aber wohl verhindert, dass weitere Menschen zu Schaden kamen.

Grimmie, die aus New Jersey stammt, hatte bei der sechsten Staffel der amerikanischen Ausgabe von "The Voice" den dritten Platz belegt. Seit sie ein Teenager war, präsentierte sie sich mit Covern von aktuellen Chart-Hits auf YouTube. Mit vielen sammelte sie Millionen Klicks.

Als erste Gerüchte über den Tod der Musikerin die Runde machten, war #PrayforChristina der meist verwendete Twitter-Hashtag in den USA. Nachdem der Tod bestätigt war, wurde er von #RIPChristina abgelöst.

Auch die Sendung "The Voice" brachte ihr Bedauern über den Tod der Sängerin auf Twitter zum Ausdruck: "Es gibt keine Worte. Wir haben eine schöne Seele mit großartiger Stimme verloren. Unsere Herzen sind bei den Freunden, Fans und der Familie von Christina Grimmie."

jme/AP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.