Stuttgart Daimler-Erpresser zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt

Er forderte Millionenbeträge und drohte, Quecksilber in Autos zu verteilen: Ein 31-Jähriger, der versucht hatte, den Daimler-Konzern zu erpressen, ist schuldig gesprochen worden.
bbr/dpa/AFP