Prozess in Darmstadt Eltern wegen Mordes an ihren Kindern vor Gericht

Ein Paar soll seine beiden Kinder ermordet haben - nun stehen Vater und Mutter vor Gericht. Er habe seine Kinder geliebt, sagte der Angeklagte zum Prozessauftakt.

Brandspuren an Haus in Mörlenbach (Foto vom 31. August 2018)
Silas Stein/DPA

Brandspuren an Haus in Mörlenbach (Foto vom 31. August 2018)


In Darmstadt hat der Prozess gegen ein Ehepaar wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung begonnen. Die 46-Jährige und ihr 59 Jahre alter Mann sollen in Mörlenbach ihre 10 und 13 Jahre alten Kinder umgebracht haben.

Der Angeklagte - ein Mediziner - sagte zum Prozessauftakt über wirtschaftliche Probleme und einen Insolvenzantrag seiner Praxis aus. Zur Tat wollte er sich zunächst nicht äußern. "Ich habe meine Tat in eine Schublade getan", sagte er. Diese habe er nicht mitgebracht. Er habe seine Kinder geliebt, sagte der 59-Jährige.

Wegen der drohenden Zwangsvollstreckung sollen die Eltern laut Anklage beschlossen haben, das Haus in Mörlenbach anzuzünden und mit den Kindern zu sterben. Zunächst sollen die Eltern die schlafenden Kinder durch massive Gewalteinwirkung getötet und dann das Haus in Brand gesetzt haben.

Anschließend sollen sie versucht haben, sich in ihrem Auto bei laufendem Motor durch eine Kohlenmonoxidvergiftung zu töten. Einsatzkräfte entdeckten die Eltern aber und retteten sie. Die Leichen der Kinder wurden in dem brennenden Haus gefunden.

ulz/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.