Datenaffäre bei schülerVZ "Kooperation oder Krieg?"

Gab es im Fall schülerVZ wirklich eine Erpressung? Oder wollte Matthias L. mit dem Hackerangriff nur das eigene Ego pflegen? Nach dem Selbstmord des 20-Jährigen zeigt sich: Der Fall wirft weiterhin viele offene Fragen auf. Das Web-Unternehmen und die Justiz geraten in Erklärungsnot.
Web-Seite schülerVZ: "Also, was ist Sache?"

Web-Seite schülerVZ: "Also, was ist Sache?"

Foto: A3929 Julian Stratenschulte/ dpa