DNA-Analyse Mord an Prostituierter nach 32 Jahren aufgeklärt

Eine Prostituierte starb im Juli 1979 in einem Kieler Rotlichtviertel, jahrzehntelang blieben die Ermittlungen der Polizei erfolglos. Doch nun kamen die Fahnder einem 51-Jährigen auf die Spur - dank moderner DNA-Analysetechnik.


Kiel - Mehr als 32 Jahre nach der Tat haben Ermittler den Mord an einer Prostituierten im Kieler Rotlichtviertel wohl doch noch aufgeklärt. Der mittlerweile in Niedersachsen lebende 51-jährige Tatverdächtige sei am Mittwoch von Beamten der Mordkommission verhaftet worden, teilte die Kieler Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der Mann bestreite die Tat. Er sitzt in Untersuchungshaft.

In den frühen Morgenstunden des 3. Juli 1979 war die Prostituierte in ihrem Appartement getötet worden. Die damaligen polizeilichen Ermittlungen blieben erfolglos. Auch ein Phantombild führte nicht auf die Spur des Täters.

Jetzt brachten die Prüfung ungeklärter Altfälle und kriminaltechnische Untersuchungen den entscheidenden Hinweis auf den 51-Jährigen. Zur Tatzeit war er 19 Jahre alt. Der Mann habe damals am Tatort Spuren hinterlassen, die jetzt sichtbar gemacht und mittels DNA-Analyse zugeordnet werden konnten, so die Staatsanwaltschaft.

wit/dpa/dapd



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.