Mit Spitzhacke auf dem "Walk of Fame" Hollywood-Stern von Donald Trump erneut schwer beschädigt

2007 erhielt Donald Trump für seine TV-Sendungen einen Stern auf dem "Walk of Fame". Seither ist er mehrfach demoliert oder beschmiert worden. Ein 56-Jähriger soll nun zum dritten Mal dafür verantwortlich sein.
Zerstörter Stern im Juli 2018: Nun musste sich James O. erst durch eine Holzplatte arbeiten

Zerstörter Stern im Juli 2018: Nun musste sich James O. erst durch eine Holzplatte arbeiten

Foto:

LUCY NICHOLSON/ REUTERS

Bepinkelt, beschmiert, symbolisch unter Gitterstäbe gelegt – und nun zum vierten Mal stark beschädigt: Donald Trumps Stern auf dem "Walk auf Fame" in Hollywood hat in den vergangenen Jahren bereits einiges über sich ergehen lassen müssen.

Der Stern des US-Präsidenten wurde am Freitag mit einer Spitzhacke zertrümmert, wie US-Medien berichteten. Das Promiportal "TMZ.com " stellte ein Video von dem Vorfall ins Netz, auf dem zu sehen ist, dass sich der Täter mit der Hacke zunächst durch eine Holzabdeckung arbeiten musste, die den Stern offenbar vor Angriffen schützen sollte.

Ein 56-jähriger Mann, der damit zum dritten Mal den Stern beschädigt haben soll, wurde wegen mutwilliger Beschädigung festgenommen. Nach Angaben der Polizei hinterlegte James O. eine Kaution von 45.000 Dollar und kam wenige Stunden später wieder auf freien Fuß. Im Frühjahr muss er bei zwei Gerichtsterminen erscheinen.

Erst Anfang Oktober hatte der reiche Geschäftsmann, der sich als Aktivist bezeichnet, die Plakette demoliert. Bei dieser Aktion hatte er sich im Stil der Marvel-Figur Hulk verkleidet

Reicher Geschäftsmann handelte aus Wut über Trumps Minderheitenpolitik

Donald Trump war mit dem Stern 2007 für seine Fernsehsendungen ausgezeichnet worden, besonders für seinen Auftritt in der Reality-TV-Show "The Apprentice". Die umstrittene Plakette war in den vergangenen Jahren jedoch nicht nur wiederholt zur Zielscheibe für Vandalismus und Protestaktionen geworden, sondern stand auch im Zentrum politischer Auseinandersetzungen.

Der Stadtrat von West Hollywood etwa hatte 2018 – bislang jedoch offensichtlich erfolglos – versucht, den Stern entfernen zu lassen. Als Grund führten die Lokalpolitiker Trumps Verachtung gegenüber Frauen, seine Äußerungen über Einwanderer und seine Russland-Verbindungen an.

Im Oktober 2016, kurz vor Trumps Wahlsieg, war James O. erstmals mit einem Vorschlaghammer gegen den Stern vorgegangen und dafür festgenommen worden. Er erklärte damals, dass er aus Wut darüber gehandelt habe, wie Trump Frauen und Minderheiten behandelt. Er wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt und musste für die Reparaturkosten aufkommen.

Der "Walk of Fame" mit mehr als 2700 Sternen ehrt Verdienste im Showgeschäft. Er verläuft mitten durch das Zentrum von Hollywood. Nach Beschädigungen werden die Plaketten schnell wieder ausgebessert.

apr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.