Hartz-IV-Empfänger "SS-Siggi" Dortmunder Neonazi muss nicht bei der Arbeitsagentur erscheinen

Der Rechtsextremist Siegfried Borchardt bekommt Hilfe vom Staat. Anders als andere Hartz-IV-Empfänger muss er dafür aber nicht im Jobcenter erscheinen. Die Mitarbeiter haben offenbar Angst vor ihm.
Siegfried Borchardt, genannt "SS-Siggi" (Archiv)

Siegfried Borchardt, genannt "SS-Siggi" (Archiv)

Foto: Roland Weihrauch/ dpa
apr
Mehr lesen über