Drama auf der A6 Vater nahm fünfjährige Tochter als Geisel

In Wesel bei Essen hat ein Mann seine kleine Tochter entführt. Als er von der Polizei auf der Autobahn gestoppt wurde, drohte er, das Kind zu ermorden. In Verhandlungen konnten die Beamten den 48-Jährigen schließlich zur Aufgabe bewegen.


Neuenstein - In der Nacht stoppten die Beamten den Flüchtigen auf der A6 in Richtung Süden. Heute Morgen liefen die Verhandlungen mit dem 48-Jährigen auf Hochtouren, bis der Mann im Laufe des Vormittags schließlich aufgab.

Den Angaben zufolge wollte der Mann mit dem Kind vermutlich nach Bosnien fahren. Eine Streife der Autobahnpolizei entdeckte den gesuchten blauen Mercedes gegen 3 Uhr auf der Autobahn 6 zwischen Neuenstein und Öhringen, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Künzelsau berichtete. Offenbar hatte der Täter das Polizeifahrzeug ebenfalls gesehen und direkt auf der Autobahn gestoppt. Er habe daraufhin seine Tochter als Geisel genommen und dann gedroht, die Fünfjährige mit einem "gefährlichen Werkzeug umzubringen", wenn er seine Fahrt nicht fortsetzen dürfe.

Die Autobahn wurde deshalb gesperrt und umgehend Spezialeinheiten angefordert. Im Rahmen der langwierigen Verhandlungen sei es schließlich gelungen, den Täter zum Verlassen der Autobahn zu bewegen, um danach die weiteren Verhandlungen abseits der Hauptverkehrsstrecke fortzusetzen. Die Sperrung der Autobahn konnte gegen 7 Uhr wieder aufgehoben werden.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.