Falschmeldung in Dresden 29-Jährige denkt sich Vergewaltigung aus

Im Oktober behauptete eine Frau in Dresden, ein Südländer habe sie missbraucht. Pegida kam das gelegen, die Polizei fahndete. Jetzt stellt sich heraus: Die Sache stimmt gar nicht.
sms/ulz
Mehr lesen über