"Dritter Weg" in Plauen Sachsen will härter gegen Neonazi-Aufmärsche vorgehen

Die sächsische Polizei ließ am 1. Mai Rechtsextreme in uniformer Kleidung marschieren - und wurde dafür scharf kritisiert. Landesinnenminister Wöller zieht jetzt Konsequenzen.
Roland Wöller: "Wir wollen an die Grenzen dessen gehen, was rechtlich möglich ist"

Roland Wöller: "Wir wollen an die Grenzen dessen gehen, was rechtlich möglich ist"

Robert Michael/dpa-Zentralbild
apr/dpa