Urteil in Kalifornien Drogentod von Rapper Mac Miller – Dealer zu knapp elf Jahren Haft verurteilt

Der US-Musiker Mac Miller starb 2018 an einer versehentlichen Überdosis. Nun ist in dem Fall das erste Urteil gefallen: Einer der Dealer muss 131 Monate ins Gefängnis.
Mac Miller bei einem Auftritt im Oktober 2017 in Los Angeles: Der Musiker starb im Alter von 26 Jahren

Mac Miller bei einem Auftritt im Oktober 2017 in Los Angeles: Der Musiker starb im Alter von 26 Jahren

Foto: Rich Fury/ Getty Images

Dreieinhalb Jahre ist es her, dass der amerikanische Rapper Mac Miller gestorben ist – laut Autopsiebericht an einer versehentlichen Überdosis von Drogen, Medikamenten und Alkohol. Nun ist in dem Fall ein Drogendealer in Kalifornien zu knapp elf Jahren Haft verurteilt worden.

Der 39-jährige Mann hatte sich im vorigen Jahr schuldig bekannt, gefälschte Medikamente weitergegeben zu haben, die das extrem starke Schmerzmittel Fentanyl enthielten. Am Montag wurde eine Strafe von 131 Monaten Gefängnis verhängt, wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mitteilte.

Es ist das erste Urteil in dem Todesfall, in den insgesamt drei Dealer und Zwischenhändler verwickelt waren.

Der 26-jährige Miller wurde am 7. September 2018 tot in seiner Wohnung in Studio City, einem Stadtteil von Los Angeles, gefunden. Wenige Tage vor seinem Tod soll er von einem Dealer mit Fentanyl versetzte Schmerzmittel bekommen haben. Fentanyl ist ein synthetischen Opioid, das 50-mal stärker ist als Heroin. Es ist ein Treiber der Opioidkrise in den USA mit Zehntausenden Toten pro Jahr.

Der Musiker mit dem bürgerlichen Namen Malcolm James McCormick hatte 2010 einen Plattenvertrag bei »Rostrum Records« unterschrieben, dem Label, bei dem auch sein Freund Wiz Khalifa unter Vertrag stand. Mit seinem ersten Album »Blue Slide Park« landete er 2011 auf Platz eins der US-Charts. Erfolge feierte Mac Miller mit Songs wie »Weekend«, »Cinderella« und »Donald Trump«. In seinen Liedern und in Interviews sprach Mac Miller mehrfach über Suchtprobleme. Nach einem Autounfall im Mai 2018 – er prallte mit seinem Auto gegen einen Strommast – war er wegen Fahrens unter Drogen- oder Alkoholeinfluss verhaftet worden.

Schlagzeilen machte Mac Miller auch mit seiner Beziehung zu Sängerin Ariana Grande. Die beiden waren von September 2016 bis Mai 2018 liiert.

Anmerkung: In einer früheren Fassung war der Titel des ersten Albums Mac Millers falsch genannt. Wir haben die Stelle geändert.

aar/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.