Schlag gegen Drogenkartell Polizei schnappt "König Midas"

Seinem Spitznamen "König Midas" machte Juan Manuel Álvarez Inzunza alle Ehre: Er soll etwa 3,6 Milliarden Euro Drogengelder für das mexikanische Sinaloa-Kartell gewaschen haben. Jetzt wurde er gefasst.
Fahndungsfoto von Juan Manuel Álvarez Inzunza

Fahndungsfoto von Juan Manuel Álvarez Inzunza

Foto: Quadratín/ dpa
Drogenboss Guzmán: Ende einer Flucht
Foto: YURI CORTEZ/ AFP
Fotostrecke

Drogenboss Guzmán: Ende einer Flucht

Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE
jul/dpa