Drogenkrieg in Mexiko Killerkommando erschießt 18 Menschen

Sie feierten eine fröhliche Party - und wurden Opfer des mexikanischen Drogenkriegs: Ein bewaffnetes Killerkommando hat in der Stadt Torreón 18 Menschen getötet. Bereits im Januar hatte es ein ähnlich dramatisches Blutbad in Ciudad Juarez gegeben.
fro/AFP