Düsseldorf Mutmaßlicher Vergewaltiger einer 90-Jährigen gefasst

Auf offener Straße verging sich in Düsseldorf ein junger Mann an einer Greisin. Jetzt ist der mutmaßliche Täter gefasst - die Polizei kennt ihn bereits.


Nach der Vergewaltigung einer 90-Jährigen in der Düsseldorfer Altstadt haben die Ermittler den mutmaßlichen Täter gefasst. Es handelt sich um einen 19-jährigen Obdachlosen, der bereits aktenkundig ist, wie die Düsseldorfer Polizei mitteilte.

Wegen eines Raubdelikts habe er bis Anfang August zwei Monate in Untersuchungshaft gesessen. Außerdem sei er in Zusammenhang mit mehreren Taschen- und Ladendiebstählen in Erscheinung getreten. Die Vergewaltigung geschah vor zwei Wochen, am Vormittag des 2. Oktober.

DNA-Spur bringt Durchbruch

Den Angaben zufolge führte eine DNA-Spur am Tatort zum Verdächtigen. Die Polizei leitete daraufhin eine Fahndung nach ihm ein. Ein Beamter der Bundespolizei, der in seiner Freizeit unterwegs war, erkannte den Verdächtigen am Freitagabend vor dem Düsseldorfer Hauptbahnhof.

Der Polizist alarmierte seine Kollegen und behielt den 19-Jährigen bis zur Festnahme im Auge. Er sitze nun in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Die Tat hatte Entsetzen in der Öffentlichkeit ausgelöst. Die Greisin war von dem Täter in einen schmalen Häuserdurchgang gedrängt worden. Dort hatte er sich an ihr vergangen.

sms/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.